Rehwild

Rehwild Angebote anzeigen

Das Reh ist das häufigste und anpassungsfähigste Schalenwild im Bereich der Kreise Herzogtum Lauenburg und Lübeck. Es kommt flächendeckend in Wald und Feld vor. Rehe leben im Sommer meist einzeln und sind territorial, das heißt, sie dulden keine Artgenossen in ummittelbarer Nähe. Im Herbst, Winter und Frühjahr sieht man sie oft in großen "Sprüngen", das sind Familien oder Sippen, die auf den Feldern stehen.
Im ausgehenden Frühjahr markieren sich reife Böcke ein eigenes Einstandsgebiet, das sie durch Duftmarkierungen abgrenzen und gegen Artgenossen ähnlicher Stärke lebhaft verteidigen. Sie dulden nur weibliches Wild und allenfalls schwache männliche Stücke des Vorjahres in ihrer Nähe. Ende Mai werden ein oder meistens zwei Kitze geboren, die von der Ricke bis über den Winter geführt werden. Die Paarungszeit der Rehe ist in den Monaten Juli und August. Rehe haben je nach Lebensraum und Alter ein Gewicht von 11 bis über 20 kg.

Die Jagdzeit auf männliche Rehe beginnt im Mai und endet Mitte Oktober. Weibliches Wild hat eine Jagdzeit von September bis Ende Januar. Rehe werden nachhaltig bejagt und in den beiden Kreisen werden jedes Jahr fast 6.000 Tiere erlegt.


Rehe im Feld, Foto: Hansgeorg Arndt


Kochkurse mit Wildfleisch



"Wildkochen mit Volker"

Mehr Infos...